Ehrenamtliche im Ruhestand unterstützen Azubis – machen Sie mit!

Weißenburg – Viele junge Menschen sind mit großen Herausforderungen während der Ausbildung konfrontiert. Hier hilft der Senior Experten Service (SES) seit über 13 Jahren mit seiner Initiative VerA zur Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen. Das bundesweite Mentorenprogramm bringt ehrenamtliche Fachleute im Ruhestand mit Auszubildenden zusammen. Diese „Eins-zu-eins-Betreuung“ von Auszubildenden durch einen engagierten ehrenamtlichen Betreuer soll nun auch im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen stärker etabliert werden.

Gesucht sind für die Unterstützung der Auszubildenden in Altmühlfranken engagierte Ehrenamtliche, sogenannte „Senior Expertinnen und Experten“, die ihre Berufs- und Lebenserfahrung weitergeben möchten. Dies kann zum Beispiel bei Problemen in der Berufsschule, Konflikten im Ausbildungsbetrieb, Prüfungsstress oder Fragen der Selbstorganisation der Fall sein. Es wartet eine spannende Aufgabe auf Sie, in fachlicher Hinsicht, aber auch wegen des engen Kontakts zur jungen Generation.

Auch Auszubildende sind aufgerufen sich zu melden, um eine kleinere oder größere Krise gemeinsam mit einer persönlichen Begleitung zu meistern. VerA ist offen für alle, die sich Rat und Unterstützung wünschen. Alter, Herkunft oder Ausbildungsberuf spielen keine Rolle. Außerdem ist das Angebot für Ausbildungsbetriebe, Berufsschulen und vor allem für Auszubildende kostenlos.

Die individuelle Begleitung des Auszubildenden durch einen persönlichen Coach ist das Besondere an VerA. Die Dauer, den Rahmen und die Inhalte der Zusammenarbeit legt jedes Azubi-Coach-Tandem im Einzelfall fest.

VerA ist deutschlandweit ein Erfolgskonzept. Seit 2008 wurden rund 17.000 Begleitungen durchgeführt, über 75 Prozent von ihnen erfolgreich. Auch würden 95 Prozent der Azubis, die VerA kennen, die Initiative weiterempfehlen. Weitere Informationen gibt es unter: vera.ses-bonn.de und www.ses-bonn.de.

„Wir wollen gemeinsam den Jugendlichen eine Chance geben, ihre Ausbildung erfolgreich abzuschließen“, so Regionalkoordinator Konrad Braun. Unterstützt wird dieser durch das regionale VerA-Team vor Ort im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen durch den Ausbildungsbegleiter, Jürgen Schmidt, sowie durch die Bildungsregion altmühlfranken, die GesundheitsregionPlus, der Freiwilligenagentur und Wirtschaftsförderung der Zukunftsinitiative altmühlfranken. (www.altmuehlfranken.de/wirtschaft/vera/)

Auszubildende, die gerne ein Coaching in Anspruch nehmen möchten, können sich online unter https://vera.ses-bonn.de anmelden. Bürgerinnen und Bürger im Landkreis, die gerne ehrenamtlich Ausbildungsbegleitungen durchführen möchten, können sich online beim Senior Experten Service (SES) unter https://www.ses-bonn.de/ registrieren. Für weitere Informationen wenden sich bitte an den VerA-Regionalkoordinator für Mittelfranken und den Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, Konrad Braun (Tel.: 0911 7530123, Mobil: 0151 11736810, nuernberg@vera.ses-bonn.de) oder an die Freiwilligenagentur Altmühlfranken, Corina Heid (Tel.: 09141 902-227, freiwilligenagentur@altmuehlfranken.de)

Hintergrund-Information:

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Initiative „Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen (VerA)“ im Rahmen der Initiative „Abschluss und Anschluss – Bildungsketten bis zum Ausbildungsabschluss“ (Initiative Bildungsketten). Seit Ende 2008 hat das bundesweite Angebot rund 17.000 jungen Menschen geholfen. Es ist für Auszubildende, Berufsschulen und Ausbildungsbetriebe kostenfrei.

Der Senior Experten Service (SES) – die Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit – ist die größte deutsche Ehrenamtsorganisation für Fach- und Führungskräfte im Ruhestand oder in einer beruflichen Auszeit (Weltdienst 30+). Seit 1983 gibt die Bonner Organisation weltweit Hilfe zur Selbsthilfe. In Deutschland unterstützt der SES insbesondere junge Menschen in Schule und Ausbildung.

Partner des SES bei VerA sind der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und der Bundesverband der Freien Berufe (BFB).
Weitere Informationen und Kontakt: Initiative VerA, 0228 26090-40; vera@ses-bonn.de; vera.ses-bonn.de; www.ses-bonn.de
Quelle: Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen – Claudia Wagner

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.