Preise für Treuepunktaktion des Stadtmarketingvereins im Rahmen des ersten Feierabend-Shoppens verliehen

Gunzenhausen – Im Rahmen der Sommerkonzerte am Marktplatz die in den Abendstunden von Bistro Adebar, Eiscafé Paradiso und der Pizzeria Pepperoncini beteiligten sich am vergangen Donnerstag unter der Federführung des Stadtmarketingvereins auch die Einzelhandelsgeschäfte in großer Zahl und ließen ihre Läden bis 20 Uhr geöffnet. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Michael Gabler der mit seinen akustischen Rockballaden zusammen mit dem Wetter für eine sommerliche Urlaubsstimmung auf dem Marktplatz sorgte.

Die Plätze in den Cafés am Markplatz warn schnell besetzt um den sommerlichen Urlaubsflair der Veranstaltung zu genießen.

Vom 8. April bis zum 11. Mai wurden in diesem Jahr zum ersten Mal die Gunzenhäuser Treuepunkte in insgesamt 34 Geschäften in Gunzenhausen gesammelt. Für zehn Euro gab es einen Treuepunkt, 20 Treuepunkte waren ein volles Heft und ein volles Heft bedeutete die Chance auf einen von 45 attraktiven Preisen. Diese wurden im Rahmen des ersten Feierabend-Shoppens übergeben. Der nächste Termin dafür ist der 18.07.2019.

Zur Preisverleihung begrüßte Einzelhandelsvorsitzende Erika Gruber (Zweirad Gruber) die

Gunzenhäuser Bürger, Preisträger, die Gäste des Konzerts und des Feierabend-Shoppens. Als

Initiatorin dieser verlängerten Einkaufszeiten bis 20 Uhr im Rahmen der Sommerabendkonzerte am Marktplatz freute sie sich über die große Besucherzahl bei bestem Wetter. Sie bedankte sich

außerdem für die gute Zusammenarbeit bei der diesjährigen Treuepunkteaktion von Stadtmarketing Gunzenhausen e.V., Stadtverwaltung (Citymanagement, Wirtschaftsförderung) und Einzelhandel.

Insgesamt wurden 644 volle Hefte abgegeben, was gleichzeitig ein nachweisbares Umsatzvolumen von 128.800 € bedeutet. „Wir freuen uns über die gute Resonanz der Gunzenhäuser Treuepunkte“, erklärte Jeanette Kittel von der Geschäftsstelle des Stadtmarketing Gunzenhausen e.V. Der Verein war gemeinsam mit der Stadt Gunzenhausen bei der Preisverleihung vertreten von Citymanager Markus Jocher, für die Organisation der Treuepunkte-Aktion verantwortlich. Sowohl über die rege Beteiligung der Unternehmen mit insgesamt 34 Teilnehmern als auch über die Sammelfreude der Kunden waren die Verantwortlichen begeistert.

Besonders schön war auch die hohe Anzahl von Preisen die verlost wurden: 45 Stück! Dabei waren beispielsweise ein 125 € Gutschein vom Modehaus Steingass (Gewinner: Ulrich Braune), ein von der Telefonzelle gesponsertes Handy im Wert von 200 € (Gewinnerin: Ly Schüssler), zehn

Friseurgutscheine von Monikas Haarmonie à 10 €, vier 25 € Gutschein von Bonita, ein 100 € Gutschein von G & B Bekleidung (Gewinnerin: Karin Fleichaus) und ein Platz in einem Original-Weber-Grillakademie Kurs bei der S-Kultur (Gewinnerin: Ingeborg Weber). Weitere Sponsoren waren: Kaffeetechnik Piesche, Optik Rötger, SchuhWerkstatt, Wäschehaus Bauer, Marga’s Mode, Foto Atelier Braun, Welt der Tracht, Parfümerie Neidhardt, Juwelier Herwig Müller, Getränke Jäger, nana natürlich!, Ideen Reich, Edeka Höfler, Zweirad Gruber, Sport Heinrich, Äni’s Fashion, Braun Elektro, Augustin, Buchhandlung Fischer, Hotel Adlerbräu, IT & Service Pfenninger, Désirée Moden, Autolackiererei Schumann, und Strauss by Marie Holgerson.

Die teilnehmenden Einzelhändler waren ganz im Gegensatz zur örtlichen Gastronomie von der Resonanz der verlängerten Öffnungszeiten in ihren Geschäften etwas enttäuscht. Dies war aber in der sommerlichen Witterung begründet die die zahlreichen Besucher lieber auf dem Marktplatz das Urlaubsflair genießen ließ als sie in die Geschäfte führte. Dies wird sich aber hoffentlich am kommenden Feierabendshoppen am 18. Juli besser einspielen damit auch die Einzelhändler für ihr Engagement um mehr Leben auf dem Marktplatz belohnt werden.

Mehr Bilder vom Sommerkonzert mit Feierabendshoppen auf dem Marktplatz finden Sie auf unserer Facebookseite altmuehlfranken.online.

(KH)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.