Winterzeit in Gunzenhausen mit Corona

Gunzenhausen – Bürgermeister Karl-Heinz Fitz präsentierte zusammen mit Citymanager Markus Jocher, Wirtschaftsförderer Andreas Zuber, Pressesprecherin Ingeborg Herrmann und Jeanette Holzschuh vom Stadtmarketingverein die 3. Auflage der Veranstaltungsbroschüre „Winterzeit“ und Möglichkeiten trotz der coronabedingten Einschränkungen den örtlichen Einzelhandel zu unterstützen und in der Stadt für die Bürger und Besucher eine weihnachtliche Einkaufsatmosphäre zu schaffen. Die Broschüre wird mit dem Mitteilungsblatt der Stadt Gunzenhausen an alle Haushalte verteilt und bietet einen Überblick über alle Angebote und Aktionen des Stadtmarketingvereins, der örtlichen Vereine, der Betriebe und des örtlichen Einzelhandels. Ab 17. November steht sie auch auf der Onlineplattform ingunzenhausen.de zum Download bereit und wird an zentralen Punkten wie der Stadthalle und der Touristeninformation in der Stadt Ausgelegt werden.

von links: Ingeborg Herrmann, Karl-Heinz Fitz, Jeanette Holzschuh, Andreas Zuber und Markus Jocher

In den vergangenen acht Monaten ist Gunzenhausen vergleichsweise gut durch die Corona-Zeit gekommen fasste Bürgermeister Karl-Heinz Fitz das ablaufende Jahr zusammen. Zum Abschluss des Jahres macht jetzt Gunzenhausen seinen Bürgerinnen und Bürgern und den Besuchern aus dem Umland ein Angebot um sich über die verschiedenen Aktionen der Stadt und des Einzelhandels zu informieren und das breit gefächerte und qualitativ hochwertige Angebot in Gunzenhausen mit der damit verbundenen exzellenten und freundlichen Beratung zu nutzen. Der aktuelle Lockdown wird noch bis 30. November zu bewältigen sein. Danach werden wir sehen wo die Reise hingeht stellte Karl-Heinz Fitz fest. Es liegen bereits Pläne für Aktionen in der Vorweihnachtszeit in den Schubladen die kurzfristig angeboten werden können falls die Einschränkungen im Dezember wieder gelockert werden. Aktuell ist sowohl der Betrieb der Eisbahn, als auch der Weihnachtsmarkt oder ein Weihnachtskonzert nicht möglich bedauerte er.

Die Broschüre „Winterzeit“ entstand auf Wunsch des Einzelhandels berichtete Bürgermeister Fitz und setzt ein Signal für die gemeinsame Vermarktung der verschiedenen Winter- und Weihnachtsaktionen in der Stadt. Die Broschüre ist eine hochwertige Werbeplattform und das Ergebnis der immer besser werdenden Zusammenarbeit zwischen Stadtverwaltung, Stadtmarketingverein, Citymanagement und Einzelhandel. Jeanette Holzschuh vom Stadtmarketingverein bittet alle Händler und Gastronomen ihre Angebote und Aktionen per Mail an info@ingunzenhausen.de zu melden damit diese zeitnah werbewirksam veröffentlicht werden können. Es wird auch dieses Jahr wieder einen virtuellen Adventskalender auf ingunzenhausen.de geben berichtete sie. Aktuell werden die entsprechenden Videoclips gedreht und in der Adventszeit können die Besucher dann online die virtuelle Vorstellungen und Weihnachtsgrüße auf ingunzenhausen.de ansehen.

An den vier Adventssamstagen werden die Stadtbuslinien ihre Fahrgäste zwischen 8 und 18.30 Uhr kostenlos befördern und die Einzelhandelsgeschäfte haben bis mindestens 16 Uhr geöffnet. Die Kosten hierfür übernimmt der Stadtmarketingverein für die Bürgerinnen und Bürger von Gunzenhausen.

Andreas Zuber stellte mit der Weihnachtsbaumaktion ein neues Projekt für die Vorweihnachtszeit in Gunzenhausen vor. Die Kindertagesstätten in der Stadt und in den Ortsteilen wurden gebeten Schmuck für die verschiedenen Weihnachtsbäume zu basteln. Die Bäume werden dann damit geschmückt und an zentralen Punkte in der Stadt und in verschiedenen Einzelhandelsgeschäften aufgestellt. Erfreulicherweise haben sich zahlreiche Betriebe und Händler als

Weihnachtsbaumpaten bereit erklärt die Kosten für den Baum, seine Aufstellung und seine Pflege zu übernehmen. Ab dem 4. Advent werden dann die Bäume versteigert und der Erlös erhalten die jeweiligen Kitas die den Schmuck für den jeweiligen Baum gebastelt haben.

Es wurde von den Sponsoren, Einzelhändlern, dem Stadtmarketingverein und der Stadtverwaltung mit den Stadtwerken organisatorisch wieder alles vorbereitet um die Stadt in eine weihnachtliche Stimmung zu versetzen und einen Besuch der Innenstadt in der Vorweihnachtszeit zu einem Erlebnis werden zu lassen. In Gunzenhausen stimmt eben auch in Coronazeiten das Angebot und die Qualität fassten die einzelnen Berichterstatter einstimmig die kommenden Aktionen zusammen.

(KH)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.